Aprikosen-Mürbchen

Diese himmlisch zarten Mürbeteig-Plätzchen mit Aprikosen-Gelee muss du unbedingt Probieren.

Natürlich kann man das Aprikosen-Gelee auch durch andere Gelee Sorten ersetzen. Aber ich bin ein absoluter Fan vom Aprikosen-Gelee da es unwahrscheinlich gut zu diesem Mürbeteig passt. Da ich diese Plätzchen zu Ostern gemacht habe, habe ich hier natürlich ein Ei Ausstecher verwendet, allerdings kann man dies auch selbstverständlich durch andere Form ersetzen. Probier doch auch mal zum Beispiel Herzen die dann mit einer leckeren Johannisbeere-Gelee gefüllt sind. Hübsch verpackt kann mann diese dann zum Beispiel, zum Muttertag verschenken.

Mein Tipp:
etwas Mehl durch Back-Kakao ersetzen und einen leckeren Schokoladen-Mürbeteig erstellen, diese dann mit einer Nuss Nugat Creme füllen und mit Weißer schokolade besprenkeln.

AutorPetraKategoriePlätzchen und KekseSchwierigkeitLeicht

Menge1 Portion
Vorbereitung10 Min.Kochzeit15 Min.Gesamtzeit25 Min.

 100 g Butter (kalt)
 120 g Zucker
 1 Stück Ei
 1 TL Zitronen Abrieb
 1 Prise Meer Salz
 200 g Mehl
 3 EL Quitten Gelee
 Puderzucker zum bestäuben

1

Die Zutaten mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem bröseligen Teig kneten. Mit den Händen den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche schnell zu einen Glatten Mürbeteig zusammen Kneten. Diesen flach gedrückt in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 std. in den Kühlschrank legen. Am besten lässt sich Mürbeteig einen Abend vorher zubereiten und über Nacht im Kühlschrank lagern. so kann der Mürbeteig gut durchkühlen.

2

Den kalten Mürbeteig auf der Arbeitsfläche leicht durchkneten. Die Arbeitsfläche leicht mehlen und den Teig 1/2 cm. dick ausrollen. darauf achten das der Teig nicht an der Arbeitsfläche klebt aber auch nicht zu viel Mehl zum Ausrollen verwendet wird, sonst wird der Teig zu trocken. Mit Ausstecher nach belieben ausstechen. Bei der Hälfte der ausgestochenen Plätzchen mit einem kleinen Kreisausstecher (nach belieben auch gerne andere Formen) ein Loch ausstechen.
Jetzt sollten jeweils immer ein ganzes und ein mit einem kleineren ausgestochenen Loch oder ähnlichen wie auf dem Bild zusammen sein.

3

Die ausgestochen Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 10 min. in den Kühlschrank stellen. Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen und die Kalten Plätzchen für ca 12 min. backen. Sie sollten am Rand goldbraun aussehen. Die Plätzchen auf eine Abkühlgitter umsetzen und vollständig auskühlen lassen.
Das Quitten Gelee in der Mikrowelle oder in einen kleinen Topf erhitzen. Das Gelee in einen Gefrierbeutel / Spritzbeutel oder auch einen Drip Flasche füllen. Die Plätzchen mit den kleinen ausgestochenen Elementen , mit Puderzucker bestäuben. Auf den anderen Plätzchen das heiße Gelee Verteilen und sofort das Plätzchen mit Puderzucker bestäubte Plätzchen darauf setzen.
Die Plätzchen fest werden lassen und in einer Plätzchen Dose lagern.

Zutaten

 100 g Butter (kalt)
 120 g Zucker
 1 Stück Ei
 1 TL Zitronen Abrieb
 1 Prise Meer Salz
 200 g Mehl
 3 EL Quitten Gelee
 Puderzucker zum bestäuben

Schritte

1

Die Zutaten mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem bröseligen Teig kneten. Mit den Händen den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche schnell zu einen Glatten Mürbeteig zusammen Kneten. Diesen flach gedrückt in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 std. in den Kühlschrank legen. Am besten lässt sich Mürbeteig einen Abend vorher zubereiten und über Nacht im Kühlschrank lagern. so kann der Mürbeteig gut durchkühlen.

2

Den kalten Mürbeteig auf der Arbeitsfläche leicht durchkneten. Die Arbeitsfläche leicht mehlen und den Teig 1/2 cm. dick ausrollen. darauf achten das der Teig nicht an der Arbeitsfläche klebt aber auch nicht zu viel Mehl zum Ausrollen verwendet wird, sonst wird der Teig zu trocken. Mit Ausstecher nach belieben ausstechen. Bei der Hälfte der ausgestochenen Plätzchen mit einem kleinen Kreisausstecher (nach belieben auch gerne andere Formen) ein Loch ausstechen.
Jetzt sollten jeweils immer ein ganzes und ein mit einem kleineren ausgestochenen Loch oder ähnlichen wie auf dem Bild zusammen sein.

3

Die ausgestochen Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 10 min. in den Kühlschrank stellen. Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen und die Kalten Plätzchen für ca 12 min. backen. Sie sollten am Rand goldbraun aussehen. Die Plätzchen auf eine Abkühlgitter umsetzen und vollständig auskühlen lassen.
Das Quitten Gelee in der Mikrowelle oder in einen kleinen Topf erhitzen. Das Gelee in einen Gefrierbeutel / Spritzbeutel oder auch einen Drip Flasche füllen. Die Plätzchen mit den kleinen ausgestochenen Elementen , mit Puderzucker bestäuben. Auf den anderen Plätzchen das heiße Gelee Verteilen und sofort das Plätzchen mit Puderzucker bestäubte Plätzchen darauf setzen.
Die Plätzchen fest werden lassen und in einer Plätzchen Dose lagern.

Aprikosen-Mürbchen
0 0 vote
Article Rating

Video zum Artikel

(Besucher (Gesamt): 33, Heute: 1)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments