Cookie Cups mit helle Mousse und Kiwi Ragout

Cookie Cups, eine süße Verführung im Keksbecker.

Jeder kennt Cookies, doch das man mit einem leckeren Cookie Teig solche fantastische kleine Leckereien zaubern kann wissen viele nicht. Da ich bei meinem Besuch eines Buchladens auf dieses kleine Rezept Buch mit Silikonform gest0ßen bin, hat mich das so fasziniert das ich es mir direkt gekauft habe.

Natürlich habe ich nicht lange gewartet und habe die Cookie Cups direkt ausprobiert. Ich bin total begeistert von diesem Buch und den tollen Rezepten darin. hier Präsentiere ich euch eines davon.

Ganz bestimmt werde ich euch noch weitere leckere Rezepte zeigen, denn die kleinen Dinger haben es mir echt angetan.

Ich wünsche euch viel Spaß bei nachmachen und sehr gerne könnt Ihr mir auch ein Kommentar dazu hinterlassen.

 

Liebe süße Grüße

eure Petra

AutorPetraKategorieGebäck und KleingebäckSchwierigkeitMittel

Ausbeuten1 geliefert

 200 g weiche Butter
 200 g Brauner Zucker
 1 TL Vanillezucker
 1 Prise Salz
 2 Eier (Größe M)
 280 g Mehl
 ¾ TL Backpulver
 1 Msp. Natron
Helle Mouse und Kiwi Ragout
 ½ Blatt Gelatine
 100 g Schmand
 2 EL Puderzucker
 ½ TL Vanillezucker
 ½ Saft der halben Zitrone
 75 g Sahne
 2 Reife Kiwi
 Bunte Zuckerperlen
 200 g dunkle Schokolade
 ½ TL Kokosöl

1

Butter, brauner Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine vermengen.
ein paar Minuten auf hoher Stufe aufschlagen, dann die Eier jeweils einzeln unterrühren. Jedes Ei etwa 1 Minute.
Mehl, Backpulver und Natron mischen. Die Mehlmischung auf die Buttercreme sieben (so können sich keine Klümpchen und Mehlnester im Teig bilden).
Alles Kurz durchrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank zugedeckt ruhen lassen.

2

Cookie-Cups in der Silikonform backen.

Teile hierzu den Teig in acht gleich große Stücke, und diese wiederum in vier Teile. Aus den Teigstücke gleichgroße Rollen formen und lege jedes Förmchen mit vier Röllchen aus. Drücke dabei den Teig gut nach unten, um Lufteinschlüsse zu entfernen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Silikonform auf ein Backblech in der mittleren Schiene stellen. und die Cookie Cups für 15-20 Minuten backen. Hier bitte darauf achten das mein Ofen anders backt als euer, daher ist die Angabe nur ein Richtwert. Die Cookie Cups sollten Goldbraun gebacken sein.

Nach dem backen mit einem Scharfen Messer die entstandenen Deckel entfernen. Die Cups mindestens 10 Minuten auskühlen lassen, dann erst aus der Form stürzen.
zum vollständigen auskühlen auf ein Kuchengitter setzen.

3

Für die Mouse die Gelatine im kaltem Wasser einweichen. Den Schmand mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker cremig rühren.
Die halbe Zitrone auspressen und den Saft auspressen. Den Zitronensaft erwärmen, die Gelatine ausdrücken und in den warmen Zitronensaft auflösen. Die Gelatineflüssigkeit rasch unter die Schmand Mischung rühren.

Die Sahne steif schlagen, unter Creme heben und in einem vorbereiteten Spritzbeutel füllen. (Vorsicht die Creme ist noch ziemlich flüssig) Vorher den Beutel unten mit einem Klipp verschließen damit die Creme nicht ausläuft. den Beutel ebenfalls auch oben mit einem Klipp verschließen und für mindestens 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen.

4

Die Schokolade in stücke brechen in einer Schüssel geben und über ein Wasserbad schmelzen, das Kokosöl hinzufügen und in der warmen Schokolade auflösen und verrühren.

Mit einem Pinsel die abgekühlten Cookie Cups von innen und den Rand mit der Schokolade aus pinseln und sofort in Zuckerperlen tauchen. Die Cookie Cups zur Seite stellen bis die Schokolade fest geworden ist.

Die Kiwi schälen und in kleine feine Würfel schneiden ein paar stücke zu Seite Stellen und den Rest grob mit der Gabel zerdrücken. die hälfte von den zur Seite gestellten Kiwi Würfel drunter mischen.

Die Cups mit der Creme bis zur hälfte in füllen, ein Teelöffel von dem Kiwi Mousse hinein geben und mit Creme bedecken.

Mit Zuckerperlen und den restlichen Kiwi Würfel dekorieren. Bis zum Servieren kalt stellen.

Zutaten

 200 g weiche Butter
 200 g Brauner Zucker
 1 TL Vanillezucker
 1 Prise Salz
 2 Eier (Größe M)
 280 g Mehl
 ¾ TL Backpulver
 1 Msp. Natron
Helle Mouse und Kiwi Ragout
 ½ Blatt Gelatine
 100 g Schmand
 2 EL Puderzucker
 ½ TL Vanillezucker
 ½ Saft der halben Zitrone
 75 g Sahne
 2 Reife Kiwi
 Bunte Zuckerperlen
 200 g dunkle Schokolade
 ½ TL Kokosöl

Schritte

1

Butter, brauner Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine vermengen.
ein paar Minuten auf hoher Stufe aufschlagen, dann die Eier jeweils einzeln unterrühren. Jedes Ei etwa 1 Minute.
Mehl, Backpulver und Natron mischen. Die Mehlmischung auf die Buttercreme sieben (so können sich keine Klümpchen und Mehlnester im Teig bilden).
Alles Kurz durchrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank zugedeckt ruhen lassen.

2

Cookie-Cups in der Silikonform backen.

Teile hierzu den Teig in acht gleich große Stücke, und diese wiederum in vier Teile. Aus den Teigstücke gleichgroße Rollen formen und lege jedes Förmchen mit vier Röllchen aus. Drücke dabei den Teig gut nach unten, um Lufteinschlüsse zu entfernen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Silikonform auf ein Backblech in der mittleren Schiene stellen. und die Cookie Cups für 15-20 Minuten backen. Hier bitte darauf achten das mein Ofen anders backt als euer, daher ist die Angabe nur ein Richtwert. Die Cookie Cups sollten Goldbraun gebacken sein.

Nach dem backen mit einem Scharfen Messer die entstandenen Deckel entfernen. Die Cups mindestens 10 Minuten auskühlen lassen, dann erst aus der Form stürzen.
zum vollständigen auskühlen auf ein Kuchengitter setzen.

3

Für die Mouse die Gelatine im kaltem Wasser einweichen. Den Schmand mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker cremig rühren.
Die halbe Zitrone auspressen und den Saft auspressen. Den Zitronensaft erwärmen, die Gelatine ausdrücken und in den warmen Zitronensaft auflösen. Die Gelatineflüssigkeit rasch unter die Schmand Mischung rühren.

Die Sahne steif schlagen, unter Creme heben und in einem vorbereiteten Spritzbeutel füllen. (Vorsicht die Creme ist noch ziemlich flüssig) Vorher den Beutel unten mit einem Klipp verschließen damit die Creme nicht ausläuft. den Beutel ebenfalls auch oben mit einem Klipp verschließen und für mindestens 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen.

4

Die Schokolade in stücke brechen in einer Schüssel geben und über ein Wasserbad schmelzen, das Kokosöl hinzufügen und in der warmen Schokolade auflösen und verrühren.

Mit einem Pinsel die abgekühlten Cookie Cups von innen und den Rand mit der Schokolade aus pinseln und sofort in Zuckerperlen tauchen. Die Cookie Cups zur Seite stellen bis die Schokolade fest geworden ist.

Die Kiwi schälen und in kleine feine Würfel schneiden ein paar stücke zu Seite Stellen und den Rest grob mit der Gabel zerdrücken. die hälfte von den zur Seite gestellten Kiwi Würfel drunter mischen.

Die Cups mit der Creme bis zur hälfte in füllen, ein Teelöffel von dem Kiwi Mousse hinein geben und mit Creme bedecken.

Mit Zuckerperlen und den restlichen Kiwi Würfel dekorieren. Bis zum Servieren kalt stellen.

Cookie Cups mit heller Mousse und Kiwi Ragout
0 0 vote
Article Rating
(Besucher (Gesamt): 23, Heute: 1)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments