Dominosteine

Wer hätte gedacht das Domino-Steine so einfach selber herzustellen sind. Sie schmecken nicht nur viel besser als gekaufte, sondern sie sind zudem auch nicht so süß und man weiß was drin ist.
Dieses Rezept war hinter einem Türchen vom Foodtuber Weihnachtskalender im letzten Jahr.
Schaut auch mal bei meinen lieben Kollegen & Kolleginnen vorbei und ins besondere beim lieben Pascal von
Senfdazu.net der im übrigen auch mein Webdesinger ist. 😉

Viel Spaß beim nachbacken, ich würde mich sehr über ein Feedback freuen.

Liebe süße Grüße
eure Petra

Rezept

AutorPetraKategorieGebäck und KleingebäckSchwierigkeitMittel

Menge1 Portion
Vorbereitung30 Min.Kochzeit45 Min.Gesamtzeit1 Std. 15 Min.

 125 g Margarine
 100 g Zucker
 1 TL Vanille-Zucker oder Vanille-Paste
 2 Stücke Eier
 50 g Speisestärke
 150 g Mehl
 3 TL gestrichene TL Backpulver
 1 TL Orangenschalenaroma
 30 g abgezogene gem. Mandeln
 50 ml Milch
 3 TL Back-Kakao
Für die Füllung:
 100 g Johannisbeergelee oder ein Gelee nach belieben
 200 g Marzipanrohmasse
 12 TL Rum
 100 g Puderzucker
Zum Verzieren:
 50 Schokoladenglasur
 50 Puderzucker
 Etwas Zitronensaft

1

Margarine, Zucker, Vanillezucker, Eier, Speisestärke, Mehl, Backpulver, Orangenschalenaroma, Mandeln und Milch mit dem Handrührgerät verrühren.

Den Teig teilen und unter die eine Hälfte den Kakao rühren.

Wer einen Backrahmen mit Einteiler hat, diesen dann so einstellen das 2 gleich große Rechtecke entstehen, alternative ein Backblech mit Backpapier auslegen, dabei in der Mitte des Blechs einen Rand hochbiegen, sodass das Blech in 2 gleich große Hälften unterteilt ist. In der einen Hälfte den hellen Teig und in der anderen Hälfte den dunklen Teig füllen, glattstreichen und backen.

160°C Umluft 15-20 Minuten.

Die Kuchenplatten vollständig auskühlen lassen.

2

Für die Füllung das Gelee in einem Topf auf kleiner Flamme unter rühren erwärmen bis das Gelee schön flüssig ist. Die hälfte auf die helle Teigplatte streichen und antrocknen lassen.
Marzipan mit dem Rum oder den Zitronensaft und dem Puderzucker verkneten.
In der Größe der hellen Teigplatte ausrollen und darauflegen.

Die Marzipan Schicht mit dem restlichen Gelee bestreichen und die dunkle Teigplatte darauflegen. Ein Brett oder eine Kuchenplatte zu beschweren darauflegen und für eine Std. in dem Kühlschrank stellen.

3

Die unebene Ränder abschneiden und die Platte in Dominosteingroße Stücke schneiden (ca.3 x 2 cm) schneiden.

Schokoladenglasur schmelzen und die Rechtecke damit überziehen. Aus Puderzucker und etwas Zitronensaft einen dicken Guss zubereiten, in einer kleiner Spritztüte mit einer kleinen Lochtülle füllen und die Dominosteine mit Punkten verzieren.

Alternative kann man hier auch weiße Schokolade nehmen oder weiße Zuckerschrift in Tuben.

Zutaten

 125 g Margarine
 100 g Zucker
 1 TL Vanille-Zucker oder Vanille-Paste
 2 Stücke Eier
 50 g Speisestärke
 150 g Mehl
 3 TL gestrichene TL Backpulver
 1 TL Orangenschalenaroma
 30 g abgezogene gem. Mandeln
 50 ml Milch
 3 TL Back-Kakao
Für die Füllung:
 100 g Johannisbeergelee oder ein Gelee nach belieben
 200 g Marzipanrohmasse
 12 TL Rum
 100 g Puderzucker
Zum Verzieren:
 50 Schokoladenglasur
 50 Puderzucker
 Etwas Zitronensaft

Schritte

1

Margarine, Zucker, Vanillezucker, Eier, Speisestärke, Mehl, Backpulver, Orangenschalenaroma, Mandeln und Milch mit dem Handrührgerät verrühren.

Den Teig teilen und unter die eine Hälfte den Kakao rühren.

Wer einen Backrahmen mit Einteiler hat, diesen dann so einstellen das 2 gleich große Rechtecke entstehen, alternative ein Backblech mit Backpapier auslegen, dabei in der Mitte des Blechs einen Rand hochbiegen, sodass das Blech in 2 gleich große Hälften unterteilt ist. In der einen Hälfte den hellen Teig und in der anderen Hälfte den dunklen Teig füllen, glattstreichen und backen.

160°C Umluft 15-20 Minuten.

Die Kuchenplatten vollständig auskühlen lassen.

2

Für die Füllung das Gelee in einem Topf auf kleiner Flamme unter rühren erwärmen bis das Gelee schön flüssig ist. Die hälfte auf die helle Teigplatte streichen und antrocknen lassen.
Marzipan mit dem Rum oder den Zitronensaft und dem Puderzucker verkneten.
In der Größe der hellen Teigplatte ausrollen und darauflegen.

Die Marzipan Schicht mit dem restlichen Gelee bestreichen und die dunkle Teigplatte darauflegen. Ein Brett oder eine Kuchenplatte zu beschweren darauflegen und für eine Std. in dem Kühlschrank stellen.

3

Die unebene Ränder abschneiden und die Platte in Dominosteingroße Stücke schneiden (ca.3 x 2 cm) schneiden.

Schokoladenglasur schmelzen und die Rechtecke damit überziehen. Aus Puderzucker und etwas Zitronensaft einen dicken Guss zubereiten, in einer kleiner Spritztüte mit einer kleinen Lochtülle füllen und die Dominosteine mit Punkten verzieren.

Alternative kann man hier auch weiße Schokolade nehmen oder weiße Zuckerschrift in Tuben.

Dominosteine

0 0 vote
Article Rating

Video zum Artikel

(Besucher (Gesamt): 29, Heute: 1)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments