Einschulungstorte Fußball

Bald ist es wieder soweit,

Die Kinder freuen sich schon sehr wieder auf die Schule und die I-Dötze werden eingeschult. In dieser schweren Zeit von Corona ist es noch einmal etwas besonderes eingeschult zu werden. An diesem ganz besonderen Tag muss auch eine besondere Torte her, sowie diese Fußball Torte.

Hier zu empfehle ich euch auf jedem Fall das Video zu dieser Torte anzuschauen, da könnt ihr die einzelnen schritte genau sehen wie ich das gemacht habe.

Für diese Torte habe ich diese mittleren Halbkugeln von Ikea verwendet.

wie mann das Cakeboard dazu baut könnt ihr bei meiner lieben YouTube Kollegin und Freundin Nicole von Nicoles Zuckerwerk in diesem video sehen.

 

Die Ausstecher für die Sechsecke und die Fünfecke bekommt Ihr hier 

 

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim nachmachen, sollte Ihr noch Fragen haben dann scheut euch nicht diese in der Kommentar Funktion zu schreiben. Ich versuche so schnell wie es geht zu antworten.

 

Liebe süße Grüße

eure Petra

AuthorPetraCategoryKuchenDifficultyAdvanced

Yields1 Serving

 400 g Mehl
 1 pt Backpulver
 280 ml Milch
 1 tbsp Zitronensaft
 160 ml Neutrales Speiseöl
 2 Eier (größe M)
 160 g Zucker
 1 pinch Salz
 1 tsp Abrieb einer Biozitronenschale
 verschiedenen Lebensmittel Gel Farben
für die Swiss Meringue Buttercreme
 Eiweiße
 150 g Zucker
 1 pinch Salz
 250 g Zimmerwarme sehr weiche Butter (nicht Flüssig)
 1 tsp Vanille Paste
für die Ganache
 400 g Zartbitter Schokolade/Kuvertüre
 200 ml H-Sahne
Für die Dekoration
 1 pt Smarties
 Dekor Elemente wie Stifte, Tafel, Buchstaben und Zahlen aus Fondant
für die 2 Halbkugel Füllung
 100 g Nugat (Geschmolzener)
 1 pt Drin Drauf drunter Creme
Fondant
 400 g weißen Fondant
 400 g schwarzen Fondant
 verschieden Farberden Modellierfondant für das Dekor

1

Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Die Halbkugel Backform (alternativ mittlere Metallschüssel von Ikea) fetten, mehlen und auf einen Silikonring oder einen aus Alufolie erstellten Ring auf ein Backblech stellen.

Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Milch, Öl, Zitronensaft und die Eier mit dem Salz, Zucker und dem Abrieb der Zitronen schale in einer Rührschüssel geben und alles mit den Rührbesen der Küchenmaschine oder dem Handrührgerätes, auf höchster Stufe hell-cremig aufschlagen.

2

Das gesiebte Mehl-/Backpulver gemisch Esslöffelweise bei geringer Geschwindigkeit unterrühren. Nur solange rühren bis sich das Mehl komplett untergearbeitet hat.
Den Teig bis auf ein drittel gleichmäßig auf kleine Schälchen portionieren und mit den unterschiedlichen Lebensmittel Gelfarben, jeweils einfärben.

Das Drittel das nicht eingefärbt ist in die vorbereitete Halbkugel füllen und die gefärbten Teige einfach ohne Struktur darauf verteilen. Mit einem Schaschlik Spieß nun die farblichen Teige unterarbeiten , solange bis das Muster gefällt.

Den Teig in den vorgeheizten Backofen für ca 30-40 Minuten backen. Hier kommt es wirklich darauf an welche Art von Form Verwendet wird. und Unbedingt die Stäbchenprobe machen da jeder Ofen auch anders backt.

nach dem backen den Kuchen in der Form vollständig auskühlen lassen.

für die Swiss Meringue
3

Alle Utensilien mit Zitronensaft und einem sauberen Tuch (Küchenrolle) gründlich reinigen. An den Utensilien dürfen keine Fett- oder Spülmittelreste mehr sein.

In einem kleinen Topf eine Tasse Wasser geben und erhitzen. In einer hitzebeständigen Schüssel (idealerweise direkt die Edelstahl Schüssel von der Küchenmaschine) das Eiweiß, den Zucker und das Salz geben und so auf dem Topf mit dem Wasser setzen, dass der Schüsselboden nicht das siedende Wasser berührt.

Das Ganze muss nun stehts und ständig gerührt werden, das dauert ca 8-10 min. Das Eiweiß wird weißer und fluffiger. Am besten ist, wenn man ein digitales Thermometer hat, es tut aber auch ein Fleischthermometer und zur Not einfach auf die Uhr schauen und nach ca. 6-8 Minuten die Eiweiß-masse zwischen zwei Finger reiben, wenn man keine Zuckerkristalle mehr fühlt dann hat sie die richtige Temperatur.

Das Ganze muss nun durch rühren mit der Küchenmaschine herunter gekühlt werden, auch das dauert noch mal so ca. 8-10 min., je nach Leistung der Maschine. Ich fühle immer mit der Hand am unteren Ende der Schüssel, es sollte sich nur noch handwarm anfühlen!!!

Die Butter nun unter rühren nach und nach, Stück für Stück hinzufügen. Jedes Stück solange unterrühren, bis die Butter sich mit der Masse verbundenen hat. Zum Schluss, die Vanillepaste hinzu geben und alles ca 1-2 min. schön cremig und fluffig aufschlagen.

Es kann sein, dass die Swiss-Meringue beim zufügen der Butter gerinnt, das ist überhaupt nicht schlimm...Keine Panik!!!🙀 Einfach weiter rühren, das Ganze verbindet sich durch das Weiterrühren wieder und wird wieder eine schöne fluffige Masse.

für die Ganache
4

Die Schokolade (Kuvertüre) klein hacken und in eine Mikrowellen geeignete Schüssel geben. Sollte keine Mikrowelle vorhanden sein dann eine Hitzebeständige Schüssel verwenden.

Bei der Mikrowellen Herstellung, die Schüssel mit der gehackten Schokolade in 30 Sek. Intervalle bei max. 600 Watt. Die Schokolade schmelzen. Hier ist es sehr wichtig das es immer nur Kurze Intervalle von Maximal 30 Sekunden sind da die Schokolade sonst sehr schnell verbrennt.
Zwischendurch immer wieder umrühren und das solange machen´bis die Schokolade vollkommen geschmolzen ist.

Die Zimmerwarme H-Sahne über die Geschmolzene Schokolade geben und mit der Gummilippe unter die Schokolade rühren. Die Ganache kann nun sofort verwendet werden.

Für die 2 Halbkugel
5

Den Kuchen nochmals backen und ebenfalls auskühlen lassen.
Aus der Drin, drauf drunter Torten Creme eine Creme erstellen und 100g Geschmolzenen Nugat drunter rühren.

Beide Halbkugeln jeweils 2 mal waagerecht durchschneiden und den unebenen hubbeligen Deckel abschneiden. Die Halbkugel Form etwas einfetten und mit Frischhaltefolie auslegen. Den Kuchen jetzt jeweils in der Form weider zusammen setzen und entsprechend füllen. in dem mittleren Boden ein Loch heraus schneiden und dieses mit Smarties füllen. Mit dem letzen Boden abdecken und den Kuchen mit einem Teller beschweren und in den Kühlschrank für mindestens 2 std. stellen.

6

Anschließend den Kuchen stürzen und mit der Ganache einstreichen und glatt abziehen. nochmals für 2 Std in den Kühlschrank stellen.

Ein Cakeboard Vorbereiten ( ich habe hier eine zurecht gesägte Gewinde Stagen mit 2 passende Muttern und Unterlegscheiben eingearbeitet und diese dann mit Bubbel Strohalmen abgedeckt.

Die erste Halbkugel nun auf die Gewinde Stange stecken und ein zuvor zugeschnittenes mit Loch in der Mitte versehendes Cake-bord ( Kuchen-pappe) darauf legen.

Die 2 Halbkugel nun umdrehen und ebenfalls mittig auf die Gewindestange stecken so das beide Kugeln sauber abschließend zusammen kommen. Nun haben wir eine Komplette Kugel.

Die eventuellen Löcher und Spalten in der Mitte der Kugel nochmal mit Ganache füllen und glatt streichen.

Aus schwarzen Fondant Fünfecke und aus weißen Fondant Sechsecke ausstechen und diese auf der Kugel kleben. Beginnend mit einem Fünfeck oben auf der Kugel in der Mitte, dann in Kreis herum die weißen Sechsecke anlegen und so weiter verfahren bis ein kompletter Fußball entstanden ist.

Das Cakeboard mit weißen Fondant auslegen und die Tage zuvor erstellten Dekor Elemente wie Tafel, Buntstifte, Buchstaben etc. ausdekorieren.

Ingredients

 400 g Mehl
 1 pt Backpulver
 280 ml Milch
 1 tbsp Zitronensaft
 160 ml Neutrales Speiseöl
 2 Eier (größe M)
 160 g Zucker
 1 pinch Salz
 1 tsp Abrieb einer Biozitronenschale
 verschiedenen Lebensmittel Gel Farben
für die Swiss Meringue Buttercreme
 Eiweiße
 150 g Zucker
 1 pinch Salz
 250 g Zimmerwarme sehr weiche Butter (nicht Flüssig)
 1 tsp Vanille Paste
für die Ganache
 400 g Zartbitter Schokolade/Kuvertüre
 200 ml H-Sahne
Für die Dekoration
 1 pt Smarties
 Dekor Elemente wie Stifte, Tafel, Buchstaben und Zahlen aus Fondant
für die 2 Halbkugel Füllung
 100 g Nugat (Geschmolzener)
 1 pt Drin Drauf drunter Creme
Fondant
 400 g weißen Fondant
 400 g schwarzen Fondant
 verschieden Farberden Modellierfondant für das Dekor

Directions

1

Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Die Halbkugel Backform (alternativ mittlere Metallschüssel von Ikea) fetten, mehlen und auf einen Silikonring oder einen aus Alufolie erstellten Ring auf ein Backblech stellen.

Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Milch, Öl, Zitronensaft und die Eier mit dem Salz, Zucker und dem Abrieb der Zitronen schale in einer Rührschüssel geben und alles mit den Rührbesen der Küchenmaschine oder dem Handrührgerätes, auf höchster Stufe hell-cremig aufschlagen.

2

Das gesiebte Mehl-/Backpulver gemisch Esslöffelweise bei geringer Geschwindigkeit unterrühren. Nur solange rühren bis sich das Mehl komplett untergearbeitet hat.
Den Teig bis auf ein drittel gleichmäßig auf kleine Schälchen portionieren und mit den unterschiedlichen Lebensmittel Gelfarben, jeweils einfärben.

Das Drittel das nicht eingefärbt ist in die vorbereitete Halbkugel füllen und die gefärbten Teige einfach ohne Struktur darauf verteilen. Mit einem Schaschlik Spieß nun die farblichen Teige unterarbeiten , solange bis das Muster gefällt.

Den Teig in den vorgeheizten Backofen für ca 30-40 Minuten backen. Hier kommt es wirklich darauf an welche Art von Form Verwendet wird. und Unbedingt die Stäbchenprobe machen da jeder Ofen auch anders backt.

nach dem backen den Kuchen in der Form vollständig auskühlen lassen.

für die Swiss Meringue
3

Alle Utensilien mit Zitronensaft und einem sauberen Tuch (Küchenrolle) gründlich reinigen. An den Utensilien dürfen keine Fett- oder Spülmittelreste mehr sein.

In einem kleinen Topf eine Tasse Wasser geben und erhitzen. In einer hitzebeständigen Schüssel (idealerweise direkt die Edelstahl Schüssel von der Küchenmaschine) das Eiweiß, den Zucker und das Salz geben und so auf dem Topf mit dem Wasser setzen, dass der Schüsselboden nicht das siedende Wasser berührt.

Das Ganze muss nun stehts und ständig gerührt werden, das dauert ca 8-10 min. Das Eiweiß wird weißer und fluffiger. Am besten ist, wenn man ein digitales Thermometer hat, es tut aber auch ein Fleischthermometer und zur Not einfach auf die Uhr schauen und nach ca. 6-8 Minuten die Eiweiß-masse zwischen zwei Finger reiben, wenn man keine Zuckerkristalle mehr fühlt dann hat sie die richtige Temperatur.

Das Ganze muss nun durch rühren mit der Küchenmaschine herunter gekühlt werden, auch das dauert noch mal so ca. 8-10 min., je nach Leistung der Maschine. Ich fühle immer mit der Hand am unteren Ende der Schüssel, es sollte sich nur noch handwarm anfühlen!!!

Die Butter nun unter rühren nach und nach, Stück für Stück hinzufügen. Jedes Stück solange unterrühren, bis die Butter sich mit der Masse verbundenen hat. Zum Schluss, die Vanillepaste hinzu geben und alles ca 1-2 min. schön cremig und fluffig aufschlagen.

Es kann sein, dass die Swiss-Meringue beim zufügen der Butter gerinnt, das ist überhaupt nicht schlimm...Keine Panik!!!🙀 Einfach weiter rühren, das Ganze verbindet sich durch das Weiterrühren wieder und wird wieder eine schöne fluffige Masse.

für die Ganache
4

Die Schokolade (Kuvertüre) klein hacken und in eine Mikrowellen geeignete Schüssel geben. Sollte keine Mikrowelle vorhanden sein dann eine Hitzebeständige Schüssel verwenden.

Bei der Mikrowellen Herstellung, die Schüssel mit der gehackten Schokolade in 30 Sek. Intervalle bei max. 600 Watt. Die Schokolade schmelzen. Hier ist es sehr wichtig das es immer nur Kurze Intervalle von Maximal 30 Sekunden sind da die Schokolade sonst sehr schnell verbrennt.
Zwischendurch immer wieder umrühren und das solange machen´bis die Schokolade vollkommen geschmolzen ist.

Die Zimmerwarme H-Sahne über die Geschmolzene Schokolade geben und mit der Gummilippe unter die Schokolade rühren. Die Ganache kann nun sofort verwendet werden.

Für die 2 Halbkugel
5

Den Kuchen nochmals backen und ebenfalls auskühlen lassen.
Aus der Drin, drauf drunter Torten Creme eine Creme erstellen und 100g Geschmolzenen Nugat drunter rühren.

Beide Halbkugeln jeweils 2 mal waagerecht durchschneiden und den unebenen hubbeligen Deckel abschneiden. Die Halbkugel Form etwas einfetten und mit Frischhaltefolie auslegen. Den Kuchen jetzt jeweils in der Form weider zusammen setzen und entsprechend füllen. in dem mittleren Boden ein Loch heraus schneiden und dieses mit Smarties füllen. Mit dem letzen Boden abdecken und den Kuchen mit einem Teller beschweren und in den Kühlschrank für mindestens 2 std. stellen.

6

Anschließend den Kuchen stürzen und mit der Ganache einstreichen und glatt abziehen. nochmals für 2 Std in den Kühlschrank stellen.

Ein Cakeboard Vorbereiten ( ich habe hier eine zurecht gesägte Gewinde Stagen mit 2 passende Muttern und Unterlegscheiben eingearbeitet und diese dann mit Bubbel Strohalmen abgedeckt.

Die erste Halbkugel nun auf die Gewinde Stange stecken und ein zuvor zugeschnittenes mit Loch in der Mitte versehendes Cake-bord ( Kuchen-pappe) darauf legen.

Die 2 Halbkugel nun umdrehen und ebenfalls mittig auf die Gewindestange stecken so das beide Kugeln sauber abschließend zusammen kommen. Nun haben wir eine Komplette Kugel.

Die eventuellen Löcher und Spalten in der Mitte der Kugel nochmal mit Ganache füllen und glatt streichen.

Aus schwarzen Fondant Fünfecke und aus weißen Fondant Sechsecke ausstechen und diese auf der Kugel kleben. Beginnend mit einem Fünfeck oben auf der Kugel in der Mitte, dann in Kreis herum die weißen Sechsecke anlegen und so weiter verfahren bis ein kompletter Fußball entstanden ist.

Das Cakeboard mit weißen Fondant auslegen und die Tage zuvor erstellten Dekor Elemente wie Tafel, Buntstifte, Buchstaben etc. ausdekorieren.

Einschulungstorte Fußball
0 0 vote
Article Rating

Video zum Artikel

(Besucher (Gesamt): 203, Heute: 2)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Sarah Ali Hassan
Sarah Ali Hassan
1 Monat zuvor

Hallo! Diese torte sieht super aus. Wenn ich nur eine Halbkugel backen möchte muss ich dann alles im Rezept halbieren?