Feenküsse

Jetzt wird es himmlisch auf meinem Blog,

diese Kekse haben den Namen „Feenküsse“ verdient. Ein leckerer Mürbeteig mit einem Toffifee der sich unter einer zarten Baiser Haube versteckt nach den backen muss man da einfach nur reinbeißen. Am besten, wenn sie noch lauwarm sind, schmecken sie einfach nur göttlich. Es duftet herrlich in der Wohnung und für die Toffifee Fans, sind diese Kekse ein absolutes Muss.

Für uns auch jedes Jahr ein absolutes Muss in der Adventzeit, aber nicht nur im Advent und zu Weihnachten. Da sie nicht ein klassisches Weihnachtgebäck sind, kann man sie über das ganze Jahr, genießen.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim nach backen. Schreibt mir doch mal, ob Ihr sie genauso göttlich findet.

Wenn ihr ein besonderer Wunsch habt, dann immer raus damit.

Liebe süße Grüße

eure Petra

AutorPetraKategoriePlätzchen und KekseSchwierigkeitMittel

Ausbeuten1 geliefert
Vorbereitungszeit1 Std.Kochzeit18 Min.Gesamtzeit1 Std. 18 Min.

 160 g Mehl
 60 g Puderzucker
 1 Prise Salz
 100 g Butter
 2 Eier
Für den Belag
 3 Toffifee (45)
 1 Prise Salz
 140 g Puderzucker
 1 Eiweiß

1

Für den Teig das Mehl mit dem Puderzucker auf eine Arbeitsfläche geben und eine Mulde hinein drücken. die 2 Eier trennen(Eiweiße zur Seite stellen) und die Eigelbe in die Mulde geben, die Vanille Paste hinzugeben.
Das Salz und die gewürfelte Butter drum herum geben.

Alles mit den Händen schnell zu einen glatten Teig verarbeiten. Teig zu einer rolle Formen , (Sie sollte etwas größer als das Toffifee sein) in Folie gewickelt für mindestes 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Am besten für 1 Std. in den Froster geben damit sie sich besser schneiden lässt und nicht verformt beim schneiden.

2

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen
.
Die Teigrolle in dünne Scheiben schneiden und mit etwas abstand auf das Backblech legen. Jeweils 1 Toffifee auf dem Kopf gedreht darauf setzen.

für die Feenkusshaube Die 3 Eiweiße mit der 1 Prise Salz und eine Prise Zucker anschlagen, Nach und nach den zuvor gesiebten Puderzucker einrieseln lassen und zu einem Festen Eischnee schlagen. Das kann je nach Gerät gut 5-10 min. dauern. Spritzbeutel mit einer Mittleren Lochtülle (Größe 12) bestücken, den Eischnee hineinfüllen und von außen nach innen um den Toffifee und auf dem Toffifee spritzen.

Die Feenküsse für ca. 18 Minuten backen, nach dem backen auf einem Auskühl-Gitter umsetzen und vollständig auskühlen lassen.

Zutaten

 160 g Mehl
 60 g Puderzucker
 1 Prise Salz
 100 g Butter
 2 Eier
Für den Belag
 3 Toffifee (45)
 1 Prise Salz
 140 g Puderzucker
 1 Eiweiß

Schritte

1

Für den Teig das Mehl mit dem Puderzucker auf eine Arbeitsfläche geben und eine Mulde hinein drücken. die 2 Eier trennen(Eiweiße zur Seite stellen) und die Eigelbe in die Mulde geben, die Vanille Paste hinzugeben.
Das Salz und die gewürfelte Butter drum herum geben.

Alles mit den Händen schnell zu einen glatten Teig verarbeiten. Teig zu einer rolle Formen , (Sie sollte etwas größer als das Toffifee sein) in Folie gewickelt für mindestes 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Am besten für 1 Std. in den Froster geben damit sie sich besser schneiden lässt und nicht verformt beim schneiden.

2

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen
.
Die Teigrolle in dünne Scheiben schneiden und mit etwas abstand auf das Backblech legen. Jeweils 1 Toffifee auf dem Kopf gedreht darauf setzen.

für die Feenkusshaube Die 3 Eiweiße mit der 1 Prise Salz und eine Prise Zucker anschlagen, Nach und nach den zuvor gesiebten Puderzucker einrieseln lassen und zu einem Festen Eischnee schlagen. Das kann je nach Gerät gut 5-10 min. dauern. Spritzbeutel mit einer Mittleren Lochtülle (Größe 12) bestücken, den Eischnee hineinfüllen und von außen nach innen um den Toffifee und auf dem Toffifee spritzen.

Die Feenküsse für ca. 18 Minuten backen, nach dem backen auf einem Auskühl-Gitter umsetzen und vollständig auskühlen lassen.

Feenküsse
0 0 vote
Article Rating
(Besucher (Gesamt): 132, Heute: 1)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments