Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen sind ein echter Klassiker zu Weihnachten und heißen oft auch Spitzbuben oder Hilda-Törtchen und am besten schmecken die Plätzchen, wenn sie in einer Keksdose ein paar Tage durchziehen können.

Welche Marmelade nimmt man für Linzer Plätzchen?

Klassisch werden Linzer Plätzchen mit rotem Johannisbeergelee gefüllt. Aber das ist eine Geschmacksache und du kannst auch andere Gelees wie, Himbeer- oder Erdbeermarmelade, Hagebuttenkonfitüre oder Pflaumenmus verwenden. Klassisch sollte die Marmelade auch keine Stückchen haben, aber ich finde auch das ist Optional.

Mein Tipp: Vor dem Bestreichen der Plätzchen erhitzt du das Gelee oder die Marmelade deiner Wahl am besten in einem Topf und rührst den Fruchtaufstrich glatt. So lässt er sich leichter auf den Plätzchen verteilen. Aufgrund der vielen Kerne solltest du Himbeermarmelade zusätzlich durch ein feines Sieb streichen.

Ausstechformen für Linzer Plätzchen!

Um das Ausstechen der Plätzchen mit dem Loch in der Mitte zu erleichtern, gibt es spezielle Ausstechformen für Linzer Plätzchen. Sie bestehen aus zwei verschiedenen Ausstechern, einem für den unteren Keks und einem mit Aussparung für den oberen. Je nach Ausstecher hat die Aussparung unterschiedliche Formen. Im Handel sind Ausstechformen-Sets mit verschiedenen Motiven erhältlich.

So dann bin ich mal wieder in der Küche…..Ich wünsche viel Spaß beim nach machen, über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.

Liebe süße Grüße

eure Petra

Rezept

AuthorPetraCategoryPlätzchen und KekseDifficultyBeginner
Yields1 Serving
 135 g Mehl
 ½ tsp Backpulver
 1 pinch Salz
 40 g Zucker
 1 pt Vanillezucker
 1 Ei M
 1 tbsp Milch
 23 tbsp Marmelade nach Wahl
 Puderzucker zum bestäuben
1

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Arbeitsfläche sieben. Mit der Hand eine Mulde hinein drücken. Das Ei in die Mulde geben, Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz auf dem Mehlrand verteilen. Zum Schluss die Milch in die Mulde geben. Mit den Händen die Zutaten zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in einer Frischhaltefolie wickeln und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 170°C Umluft / Ober-/ Unterhitze 180°C vorheizen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm. dick ausrollen. Mit einem Keksausstecher Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Bei der hälfte der Kekse in der Mitte mit einem kleinen Loch Ausstecher, ein loch ausstechen.
(Wer hat kann direkt Linzer Ausstecher verwenden.)

Die Kekse für ca. 10 Minuten Goldbraun backen. Nach dem backen die Kekse zum auskühlen auf ein Kuchengitter umsetzen.

Die Kekse mit dem Loch mit Puderzucker bestäuben. Die Marmelade kurz erhitzen und auf jedem Keks ohne Loch einen Kleks darauf geben. Sofort mit einem Keks mit Loch und Puderzucker darauf setzen.


Ingredients

 135 g Mehl
 ½ tsp Backpulver
 1 pinch Salz
 40 g Zucker
 1 pt Vanillezucker
 1 Ei M
 1 tbsp Milch
 23 tbsp Marmelade nach Wahl
 Puderzucker zum bestäuben

Directions

1

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Arbeitsfläche sieben. Mit der Hand eine Mulde hinein drücken. Das Ei in die Mulde geben, Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz auf dem Mehlrand verteilen. Zum Schluss die Milch in die Mulde geben. Mit den Händen die Zutaten zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in einer Frischhaltefolie wickeln und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 170°C Umluft / Ober-/ Unterhitze 180°C vorheizen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm. dick ausrollen. Mit einem Keksausstecher Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Bei der hälfte der Kekse in der Mitte mit einem kleinen Loch Ausstecher, ein loch ausstechen.
(Wer hat kann direkt Linzer Ausstecher verwenden.)

Die Kekse für ca. 10 Minuten Goldbraun backen. Nach dem backen die Kekse zum auskühlen auf ein Kuchengitter umsetzen.

Die Kekse mit dem Loch mit Puderzucker bestäuben. Die Marmelade kurz erhitzen und auf jedem Keks ohne Loch einen Kleks darauf geben. Sofort mit einem Keks mit Loch und Puderzucker darauf setzen.

Linzer Plätzchen

 

Video zum Artikel

(Besucher (Gesamt): 76, Heute: 1)

Bewerten & Kommentare lesen, schreiben:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedback
Zeige alle Kommentare