Macarons mit einer Kirsch-Nugat Füllung

Okay, ich liebe ja dieses himmlische Gebäck, doch das backen und die Zubereitung ist dabei meist nicht sehr einfach und es braucht mehrere Anläufe bis sie perfekt gelingen.

Auch ich habe lange gesucht und einige Rezepte ausprobiert, bis ich das für mich perfekte Rezept gefunden habe. Ich backe sie am liebsten auf dieser Backmatte aber auch hier gehen die Vorlieben auseinander. Der Unterschied hier liegt darin das ein Zucker Sirup gekocht wird und dieser dem steifen Eiweiß in einem dünnen Strahl hinzugefügt wird.

Für mich bis jetzt die beste Art Macarons herzustellen, ich habe das Rezept jetzt mittlerweile schon öfter gemacht und bin jedes Mal wieder aufs neue begeistert wie einfach es doch eigentlich ist.

Was die Füllung betrifft habe ich es mir hier sehr einfach gemacht, Ich habe eine Nugat Creme auf der Basis dieser Milchmädchen Creme gemacht. Für die fruchtige Note habe ich die leckeren Kirschmarmelade von *Marmetube verwendet.

Traut euch ruhig mal ran, es ist wirklich nicht schwer, wichtig hierbei ist es das Ihr die Zutaten genau abwiegt. Naja und eine Prise liebe zum Gebäck ist nicht verkehrt.

Rezept

AutorPetraKategorieMacarons
Menge1 Portion
für die Meringue Masse
 25 g kaltes Wasser
 92,50 g Feinster Zucker
 40 g Eiweiß
Für die Mandelmasse
 92,50 g Puderzucker
 92,50 g abgezogene, gemahlene Mandeln
 32,50 g Eiweiß
 rote Lebensmittel Gel Farbe
 1 TL Kakao mit Lavendel (alternative Backkakao oder Cappuccino Pulver)
Für die Füllung
 150 g weiche Butter
 1 Prise Salz
 190 g Gezuckerte Kondensmilch
 1 EL Nuss Nugat Creme (Nutella)
 1 EL Kirsch Marmelade von Mamertube
1

Das Puderzucker und die Mandeln abwiegen mischen und beides zusammen 3 x Sieben.
Das Eiweiß trennen und in beide Portionen dem Gewicht entsprechend 1x 40g und 1x 32,5g abwiegen.

Von der Gel Farbe ein Tropfen in die Mandel/Puderzucker Mischung geben, das Eiweiß (32,5g) hinzugeben und mit der Gummilippe verrühren, bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben. Diese zur Seite stellen.

Wasser und Zucker abwiegen und in einem kleinen Topf geben diesen auf der Kochstelle zu einem Zuckersirup kochen, er sollte eine Temperatur von ca. 110°C haben.

In der Zwischenzeit die 40g Eiweiß mit dem Schneebesen der Küchenmaschine oder dem Handmixer, zu einem steifen Schnee schlagen.

Wenn der Zuckersirup 110°C erreicht hat diesen in einem dünnen Strahl dem steifen Eiweiß einfließen lassen. Dazu die Geschwindigkeit reduzieren.

Anschließen die Eiweißmasse Kurz bei höherer Geschwindigkeit weiter kalt schlagen. Wenn die Masse glänzt ist sie fertig. Wenn der Schneebesen heraus gezogen wird sollten Spitzen daran in Form eins Vogelschnabels stehen bleiben.

Die Eiweißmasse nun in 2 Portionen mit der Gummilippe unter der Mandelmasse Heben, dabei die immer mal wieder mit der Gummilippe die Mandelmasse an den Schüsselrand drücken.
Die Macarons Masse sollte wie Apfelmus von der Gummilippe fließen und glänzen, dann ist sie perfekt.

Die nun in einem Spritzbeutel mit einer 9er Lochtülle füllen und auf ein vorbereitetes Blech mit Backpapier oder einer Macarons Matte spritzen. Dabei den Spritzbeutel wirklich senkrecht halten und leichten Druck auf dem Beutel geben.

Das Blech etwas auf der Arbeitsfläche klopfen und rappeln, damit eventuelle Luft entweichen kann. Mit einem Zahnstocher die Luftbläschen aufstechen.
Den Kakao leicht über die Macarons sieben.

Den Ofen auf 145°C Umluft vorheizen und die Macarons für ca. 15-17 Minuten darin backen. Sie sollten sich leicht vom Papier oder der Matte lösen lassen, falls das nicht der Fall ist Sie noch 1-3 Minuten länger backen, aber darauf Achten das die Oberfläche nicht bräunt.

Hier ist es Sehr wichtig den eigenen Ofen gut zu kennen um dann die Zeit oder Hitze eventuell anpassen.

Die Macarons mit dem Backpapier vom Blech ziehen und vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung
2

Die weiche Butter mit der Prise Salz in einer Schüssel geben. Mit den Schneebesen des Handrührgerätes die Butter richtig schön weißcremig aufschlagen. das dauert je nach Leistung des Gerät ca. 5-8 Minuten. Die gezuckerte Kondensmilch hinzugeben und unter bei mittlerer Stufe unter arbeiten. Die Nuss Nugat Creme hinzu fügen und die Creme für weitere 2-3 Minuten nochmals bei höchster Geschwindigkeit aufschlagen.

Die Creme in einem Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Rosetten auf die Hälfte der Macarons Schalen spritzen, dabei in der Mitte ein kleines Loch lassen. Die Kirschmarmelade in das kleine Loch füllen und eine Macarons Schale ohne Creme darauf setzen.


Zutaten

für die Meringue Masse
 25 g kaltes Wasser
 92,50 g Feinster Zucker
 40 g Eiweiß
Für die Mandelmasse
 92,50 g Puderzucker
 92,50 g abgezogene, gemahlene Mandeln
 32,50 g Eiweiß
 rote Lebensmittel Gel Farbe
 1 TL Kakao mit Lavendel (alternative Backkakao oder Cappuccino Pulver)
Für die Füllung
 150 g weiche Butter
 1 Prise Salz
 190 g Gezuckerte Kondensmilch
 1 EL Nuss Nugat Creme (Nutella)
 1 EL Kirsch Marmelade von Mamertube

Schritte

1

Das Puderzucker und die Mandeln abwiegen mischen und beides zusammen 3 x Sieben.
Das Eiweiß trennen und in beide Portionen dem Gewicht entsprechend 1x 40g und 1x 32,5g abwiegen.

Von der Gel Farbe ein Tropfen in die Mandel/Puderzucker Mischung geben, das Eiweiß (32,5g) hinzugeben und mit der Gummilippe verrühren, bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben. Diese zur Seite stellen.

Wasser und Zucker abwiegen und in einem kleinen Topf geben diesen auf der Kochstelle zu einem Zuckersirup kochen, er sollte eine Temperatur von ca. 110°C haben.

In der Zwischenzeit die 40g Eiweiß mit dem Schneebesen der Küchenmaschine oder dem Handmixer, zu einem steifen Schnee schlagen.

Wenn der Zuckersirup 110°C erreicht hat diesen in einem dünnen Strahl dem steifen Eiweiß einfließen lassen. Dazu die Geschwindigkeit reduzieren.

Anschließen die Eiweißmasse Kurz bei höherer Geschwindigkeit weiter kalt schlagen. Wenn die Masse glänzt ist sie fertig. Wenn der Schneebesen heraus gezogen wird sollten Spitzen daran in Form eins Vogelschnabels stehen bleiben.

Die Eiweißmasse nun in 2 Portionen mit der Gummilippe unter der Mandelmasse Heben, dabei die immer mal wieder mit der Gummilippe die Mandelmasse an den Schüsselrand drücken.
Die Macarons Masse sollte wie Apfelmus von der Gummilippe fließen und glänzen, dann ist sie perfekt.

Die nun in einem Spritzbeutel mit einer 9er Lochtülle füllen und auf ein vorbereitetes Blech mit Backpapier oder einer Macarons Matte spritzen. Dabei den Spritzbeutel wirklich senkrecht halten und leichten Druck auf dem Beutel geben.

Das Blech etwas auf der Arbeitsfläche klopfen und rappeln, damit eventuelle Luft entweichen kann. Mit einem Zahnstocher die Luftbläschen aufstechen.
Den Kakao leicht über die Macarons sieben.

Den Ofen auf 145°C Umluft vorheizen und die Macarons für ca. 15-17 Minuten darin backen. Sie sollten sich leicht vom Papier oder der Matte lösen lassen, falls das nicht der Fall ist Sie noch 1-3 Minuten länger backen, aber darauf Achten das die Oberfläche nicht bräunt.

Hier ist es Sehr wichtig den eigenen Ofen gut zu kennen um dann die Zeit oder Hitze eventuell anpassen.

Die Macarons mit dem Backpapier vom Blech ziehen und vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung
2

Die weiche Butter mit der Prise Salz in einer Schüssel geben. Mit den Schneebesen des Handrührgerätes die Butter richtig schön weißcremig aufschlagen. das dauert je nach Leistung des Gerät ca. 5-8 Minuten. Die gezuckerte Kondensmilch hinzugeben und unter bei mittlerer Stufe unter arbeiten. Die Nuss Nugat Creme hinzu fügen und die Creme für weitere 2-3 Minuten nochmals bei höchster Geschwindigkeit aufschlagen.

Die Creme in einem Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Rosetten auf die Hälfte der Macarons Schalen spritzen, dabei in der Mitte ein kleines Loch lassen. Die Kirschmarmelade in das kleine Loch füllen und eine Macarons Schale ohne Creme darauf setzen.

Macarons mit einer Kirsch-Nugat Füllung

Video zum Artikel

(Besucher (Gesamt): 30, Heute: 1)

Bewerten & Kommentare lesen, schreiben:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedback
Zeige alle Kommentare