Mokka Drip-Torte

Für die Kaffeeliebhaber ist diese Mokka Drip-Torte ein absolutes muss, 

Die Mokka-Torte ist ein wahrhaftiger Torten-Traum auf meiner Kaffeetafel: zarter Wiener Boden, Knuspriger Mürbeteig dazwischen eine köstliche Mokka-Creme die mit der herrlichen Säure der Kirschen umschmeichelt wird… Besser kann eine Torte gar nicht sein! Na ja da war ja noch der leckere Schokoladen Drip 😉 der die Torte erst vollkommen macht. Eine schöne Tasse Kaffee oder Latte macchiato dazu und genießen. 🤗

Mein Tipp: Mürbeteig Reste lassen sich wunderbar einfrieren. Ich erstelle Mürbeteig immer in einer größeren Menge und friere sie mir Portionsweise flachgedrückt ein. So habe ich immer einen Mürbeteig schnell zur Hand denn er braucht nicht lange zum auftauen.

Zu der Torte auf dem Bild habe Ich einen Tortenaufleger mit meinem Lebensmittel Drucker erstellt. Diesbezüglich könnt Ihr mir sehr gerne eine anfrage schicken. einfach eine E-Mail

Viel Spaß beim nachbacken

eure Petra

AutorPetraKategorieTortenSchwierigkeitMittel

Menge1 Portion
Vorbereitung1 Std.Kochzeit1 Std. 30 Min.Gesamtzeit2 Std. 30 Min.

 7 Stücke Eier
 240 g Zucker
 1 Prise Salz
 1 pt Vanillezucker oder 1/2 Tl. Vanillepaste
 200 g Mehl
 50 g Speisestärke
 60 g Zerlassenen Butter
 ½ TL Backpulver
für den Mürbeteig
 100 g Butter
 200 g Zucker
 300 g Mehl
 1 Ei
 1 Prise Salz
 1 pt Vanillezucker oder 1/2 Tl. Vanillepaste
Für Die Kirschfüllung
 350 g Sauerkirschen (Abtropfgew.)
 20 g Puderzucker
 1 pt Vanillezucker
 1 Prise Zimt (Optional)
 25 g Speisestärke
Für die Mokka-Creme
 3 Eigelbe
 75 g Zucker
 330 g Milch
 40 g Speisestärke
 50 g Kaffeebohnen
 10 g Espresso Instant-Pulver (Sofort Löslich)
 250 g Rama Cremefine zum Schlagen
Für die Dekoration
 200 g Schokostreusel
 12 Schoko Mokka-Bohnen
 250 g Rama Cremefine zum Schlagen
 2 TL San Apart oder 1 Päckchen Sahne-Steif
für den Drip
 100 g Sahne
 160 g Zartbitter Schokolade
 20 g Butter

1

Die Eier mit dem Zucker, der Prise Salz und der Vanillepaste in einer Hitzebeständigen Schüssel verrühren. Die Schüssel auf einem siedenden Wasserbad stellen und unter ständigem rühren erhitzen. Die Eiermasse sollte 45°C haben das ganze dauert ungefähr 3-5 min. Wenn die Eiermasse die 45°C erreicht hat, die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Eiermasse in einer Küchenmaschine oder dem Handrührer kalt schlagen. Dieser Prozess kann je nach Beschaffenheit des Gerätes ca. 20 Min. dauern. Die Eiermasse sollte eine schöne dicke, stabile und feinporige Masse sein.

2

Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver mischen und sieben. Das gesiebte Mehl Gemisch in 2-3 Portionen mit einem Schneebesen langsam und vorsichtig, unter den Teig ziehen. Die Masse darf dabei nicht zu stark gerührt werden das Sie sonst zusammen fällt. Die Butter erhitzen und zum schmelzen bringen. Verrühre etwa 4-6 Esslöffel von der Teigmasse mit der geschmolzenen Butter und gebe diese dann in die Schüssel und hebe sie ebenfalls vorsichtig unter.

3

Den Teig in einer zuvor mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und den Boden bei 180°C O/U Hitze für 10 Minuten backen, danach den Ofen auf 160°C O/U Hitze zurück stellen und den Wiener Boden für weitere 25-30 Minuten fertig backen. Bitte Unbedingt die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen eine andere Beschaffenheit hat. Den Boden für ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach den Boden auf ein Kuchen Abkühlgitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Nach dem auskühlen den Boden 2 mal waagerecht durchschneiden.

Mürbeteigboden
4

Mürbeteige können auch ohne Küchenmaschinen hergestellt werden, indem die Zutaten kurz mit der Hand verknetet werden. Hierbei darf nur nicht zu lange kneten werden, sondern nur kurz, bis alles vermengt ist. Ansonsten wird die Butter zu warm.

Mürbeteig nur kühl verarbeiten und wenig kneten. Um den Mürbeteig in der Küchenmaschine herzustellen, als erstes die Butter, Eier, Zucker, Salz und Aromen (oder auch Gewürze) in die Maschine geben und mit den Knethaken glatt arbeiten lassen. Währenddessen das Mehl sieben.

Anschließend das gesiebte Mehl hinzugeben und nur noch so lange kneten, bis das Mehl nicht mehr sichtbar ist. Bei Mürbeteig ist es ganz wichtig, dass der Teig nicht zu viel geknetet wird.

5

Den Teig kurz zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie wickeln. Der Mürbeteig muss vor der Verarbeitung im Kühlschrank über Nacht ruhen, damit sich der Zucker lösen kann. Ansonsten laufen die Gebäcke breit. Soll der Teig noch am gleichen Tag verarbeitet werden, sollte Puderzucker verwendet werden.
Den Mürbeteig ausrollen und in einer 24 Springform legen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen damit der Mürbeteig keine Blasen bildet beim backen.

Backzeit: ca. 8-10 min Backtemperatur: 160°C Umluft, ober/Unterhitze 180°C mittlere Schiene
Der Mürbeteigboden ist fertig gebacken wenn der Rand des Gebäck leicht hellbraun ist.

Den Mürbeteigboden auf einem Auskühl-Gitter abkühlen lassen.

Mokka-Creme
6

Die Milch mit den Kaffeebohnen aufkochen lassen und zugedeckt 10. Min. ziehen lassen. Eigelbe mit dem Zucker und Stärke verrühren. Die Milch mit den Kaffeebohnen durch ein Sieb gießen und wieder erhitzen, das Espresso Instant-Pulver hinzugeben. Die Kaffee Milch über das Ei,Zucker,Stärke gemisch gießen und alles gut verrühren. Nun wieder alles zurück in dem Topf gießen und bei mittlerer Hitze und unter ständig weiter erhitzen. Dabei aufpassen, dass die Creme nicht kocht. Sobald die richtige Temperatur erreicht ist beginnt sie Dick zu werden, sie Sollte Kartoffelpüree ähnliche Konsistenz haben. Nun die Creme vom der Hitze nehmen und in einem Frischen Gefäß durch ein Sieb streichen. Die Creme mit einer Folie (direkt auf die Creme) abdecke und für 2-3 Std. kühl stellen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Die kalte Mokka-Creme nochmals gut durchrühren und vorsichtig die steif geschlagene Sahne unterheben.

Kirschfüllung
7

Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, Flüssigkeit dabei auffangen und 250 ml abmessen. Speisestärke mit Vanillin-Zucker mischen und mit etwa 5 EL von der Flüssigkeit anrühren, übrige Flüssigkeit in einem Topf zum Kochen bringen. Topf vom Herd nehmen, angerührtes Speisestärke unterrühren und etwa ½ Min. kochen lassen. Dann Kirschen unterrühren und Füllung zum Abkühlen auf einem großen Teller zum abkühlen beiseite stellen.

zusammensetzen der Torte
8

den Mürbeteigboden auf eine Platte legen, mit 2 Eßl. Kirsch-Konfitüre einstreichen und einen Torten-ring umstellen. Den ersten Wiener Boden darauf geben und mit ein Drittel der Mokka-Creme füllen und glatt streichen. Den zweiten Boden darauf geben und die abgekühlte Kirsch Masse darauf verteilen und Glattstreichen. Nun den Letzen Boden darauf geben und mit einem 2 Drittel der restlichen Creme bestreichen und mit der Winkelpalette glatt abziehen.
Die Torte für gute 2-3 Stunden in dem Kühlschrank stellen.
Den Torten-ring entfernen und die Torte mit dem restlichen Drittel der Creme am Rand bestreichen und mit der Teigkarte oder der Winkelpalette glatt abziehen. Die Torte Nochmals für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Wärend der Letzten Stunde Kühl-zeit kann der Drip erstellt werden und das Rama Cremefine mit den 2 Tl. San Apart steif geschlagen werden.

Für den Drip
9

Die Sahne mit der Butter in einen Topf geben und erhitzen. Zartbitterschokolade grob hacken und die aufgekochte Butte-Sahne Mischung über die gehackte Schokolade gießen. Alles miteinander verrühren bis sich eine Homogene Masse ergibt. Die Schokoladen Soße auf Körperwärme abkühlen lassen, dabei immer mal wieder umrühren.

Verzieren der Torte
10

Den Rand der Torte mit der hälfte des steif geschlagenen Rama Cremefine bestreichen und mit der Teigkarte glatt abziehen. Die Torte mit dem der abgekühlten aber noch fließenden Schokoladen Soße überziehen. Dazu die Soße in einem Gefrierbeutel oder einer Dosier Flasche füllen und am Rand der Torte beginnen in gleichmäßigen Abständen die Schokoladensoße am Rand spritzen so das ein sie an dem Rand der Torte hinunter fließt. Anschließend die Schokoladensoße auf der Oberfläche geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.

Das restliche Rama Cremefine in einem Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Rosetten auf der Torte spritzen. Diese jeweils mit einer Mokka Bohnen.

Die Torte bis zum servieren kalt stellen.

Zutaten

 7 Stücke Eier
 240 g Zucker
 1 Prise Salz
 1 pt Vanillezucker oder 1/2 Tl. Vanillepaste
 200 g Mehl
 50 g Speisestärke
 60 g Zerlassenen Butter
 ½ TL Backpulver
für den Mürbeteig
 100 g Butter
 200 g Zucker
 300 g Mehl
 1 Ei
 1 Prise Salz
 1 pt Vanillezucker oder 1/2 Tl. Vanillepaste
Für Die Kirschfüllung
 350 g Sauerkirschen (Abtropfgew.)
 20 g Puderzucker
 1 pt Vanillezucker
 1 Prise Zimt (Optional)
 25 g Speisestärke
Für die Mokka-Creme
 3 Eigelbe
 75 g Zucker
 330 g Milch
 40 g Speisestärke
 50 g Kaffeebohnen
 10 g Espresso Instant-Pulver (Sofort Löslich)
 250 g Rama Cremefine zum Schlagen
Für die Dekoration
 200 g Schokostreusel
 12 Schoko Mokka-Bohnen
 250 g Rama Cremefine zum Schlagen
 2 TL San Apart oder 1 Päckchen Sahne-Steif
für den Drip
 100 g Sahne
 160 g Zartbitter Schokolade
 20 g Butter

Schritte

1

Die Eier mit dem Zucker, der Prise Salz und der Vanillepaste in einer Hitzebeständigen Schüssel verrühren. Die Schüssel auf einem siedenden Wasserbad stellen und unter ständigem rühren erhitzen. Die Eiermasse sollte 45°C haben das ganze dauert ungefähr 3-5 min. Wenn die Eiermasse die 45°C erreicht hat, die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Eiermasse in einer Küchenmaschine oder dem Handrührer kalt schlagen. Dieser Prozess kann je nach Beschaffenheit des Gerätes ca. 20 Min. dauern. Die Eiermasse sollte eine schöne dicke, stabile und feinporige Masse sein.

2

Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver mischen und sieben. Das gesiebte Mehl Gemisch in 2-3 Portionen mit einem Schneebesen langsam und vorsichtig, unter den Teig ziehen. Die Masse darf dabei nicht zu stark gerührt werden das Sie sonst zusammen fällt. Die Butter erhitzen und zum schmelzen bringen. Verrühre etwa 4-6 Esslöffel von der Teigmasse mit der geschmolzenen Butter und gebe diese dann in die Schüssel und hebe sie ebenfalls vorsichtig unter.

3

Den Teig in einer zuvor mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und den Boden bei 180°C O/U Hitze für 10 Minuten backen, danach den Ofen auf 160°C O/U Hitze zurück stellen und den Wiener Boden für weitere 25-30 Minuten fertig backen. Bitte Unbedingt die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen eine andere Beschaffenheit hat. Den Boden für ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach den Boden auf ein Kuchen Abkühlgitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Nach dem auskühlen den Boden 2 mal waagerecht durchschneiden.

Mürbeteigboden
4

Mürbeteige können auch ohne Küchenmaschinen hergestellt werden, indem die Zutaten kurz mit der Hand verknetet werden. Hierbei darf nur nicht zu lange kneten werden, sondern nur kurz, bis alles vermengt ist. Ansonsten wird die Butter zu warm.

Mürbeteig nur kühl verarbeiten und wenig kneten. Um den Mürbeteig in der Küchenmaschine herzustellen, als erstes die Butter, Eier, Zucker, Salz und Aromen (oder auch Gewürze) in die Maschine geben und mit den Knethaken glatt arbeiten lassen. Währenddessen das Mehl sieben.

Anschließend das gesiebte Mehl hinzugeben und nur noch so lange kneten, bis das Mehl nicht mehr sichtbar ist. Bei Mürbeteig ist es ganz wichtig, dass der Teig nicht zu viel geknetet wird.

5

Den Teig kurz zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie wickeln. Der Mürbeteig muss vor der Verarbeitung im Kühlschrank über Nacht ruhen, damit sich der Zucker lösen kann. Ansonsten laufen die Gebäcke breit. Soll der Teig noch am gleichen Tag verarbeitet werden, sollte Puderzucker verwendet werden.
Den Mürbeteig ausrollen und in einer 24 Springform legen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen damit der Mürbeteig keine Blasen bildet beim backen.

Backzeit: ca. 8-10 min Backtemperatur: 160°C Umluft, ober/Unterhitze 180°C mittlere Schiene
Der Mürbeteigboden ist fertig gebacken wenn der Rand des Gebäck leicht hellbraun ist.

Den Mürbeteigboden auf einem Auskühl-Gitter abkühlen lassen.

Mokka-Creme
6

Die Milch mit den Kaffeebohnen aufkochen lassen und zugedeckt 10. Min. ziehen lassen. Eigelbe mit dem Zucker und Stärke verrühren. Die Milch mit den Kaffeebohnen durch ein Sieb gießen und wieder erhitzen, das Espresso Instant-Pulver hinzugeben. Die Kaffee Milch über das Ei,Zucker,Stärke gemisch gießen und alles gut verrühren. Nun wieder alles zurück in dem Topf gießen und bei mittlerer Hitze und unter ständig weiter erhitzen. Dabei aufpassen, dass die Creme nicht kocht. Sobald die richtige Temperatur erreicht ist beginnt sie Dick zu werden, sie Sollte Kartoffelpüree ähnliche Konsistenz haben. Nun die Creme vom der Hitze nehmen und in einem Frischen Gefäß durch ein Sieb streichen. Die Creme mit einer Folie (direkt auf die Creme) abdecke und für 2-3 Std. kühl stellen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Die kalte Mokka-Creme nochmals gut durchrühren und vorsichtig die steif geschlagene Sahne unterheben.

Kirschfüllung
7

Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, Flüssigkeit dabei auffangen und 250 ml abmessen. Speisestärke mit Vanillin-Zucker mischen und mit etwa 5 EL von der Flüssigkeit anrühren, übrige Flüssigkeit in einem Topf zum Kochen bringen. Topf vom Herd nehmen, angerührtes Speisestärke unterrühren und etwa ½ Min. kochen lassen. Dann Kirschen unterrühren und Füllung zum Abkühlen auf einem großen Teller zum abkühlen beiseite stellen.

zusammensetzen der Torte
8

den Mürbeteigboden auf eine Platte legen, mit 2 Eßl. Kirsch-Konfitüre einstreichen und einen Torten-ring umstellen. Den ersten Wiener Boden darauf geben und mit ein Drittel der Mokka-Creme füllen und glatt streichen. Den zweiten Boden darauf geben und die abgekühlte Kirsch Masse darauf verteilen und Glattstreichen. Nun den Letzen Boden darauf geben und mit einem 2 Drittel der restlichen Creme bestreichen und mit der Winkelpalette glatt abziehen.
Die Torte für gute 2-3 Stunden in dem Kühlschrank stellen.
Den Torten-ring entfernen und die Torte mit dem restlichen Drittel der Creme am Rand bestreichen und mit der Teigkarte oder der Winkelpalette glatt abziehen. Die Torte Nochmals für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Wärend der Letzten Stunde Kühl-zeit kann der Drip erstellt werden und das Rama Cremefine mit den 2 Tl. San Apart steif geschlagen werden.

Für den Drip
9

Die Sahne mit der Butter in einen Topf geben und erhitzen. Zartbitterschokolade grob hacken und die aufgekochte Butte-Sahne Mischung über die gehackte Schokolade gießen. Alles miteinander verrühren bis sich eine Homogene Masse ergibt. Die Schokoladen Soße auf Körperwärme abkühlen lassen, dabei immer mal wieder umrühren.

Verzieren der Torte
10

Den Rand der Torte mit der hälfte des steif geschlagenen Rama Cremefine bestreichen und mit der Teigkarte glatt abziehen. Die Torte mit dem der abgekühlten aber noch fließenden Schokoladen Soße überziehen. Dazu die Soße in einem Gefrierbeutel oder einer Dosier Flasche füllen und am Rand der Torte beginnen in gleichmäßigen Abständen die Schokoladensoße am Rand spritzen so das ein sie an dem Rand der Torte hinunter fließt. Anschließend die Schokoladensoße auf der Oberfläche geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.

Das restliche Rama Cremefine in einem Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Rosetten auf der Torte spritzen. Diese jeweils mit einer Mokka Bohnen.

Die Torte bis zum servieren kalt stellen.

Mokka Drip- Torte
0 0 vote
Article Rating

Video zum Artikel

(Besucher (Gesamt): 63, Heute: 1)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments