Swiss-Meringue, Basis Rezept

Eine Buttercreme nach Italienischer Art,

wunderbar abwandelbar und vor allem nicht so schwer wie die Amerikanische zum Beispiel.

Sie ist Fondant-tauglich und ist nicht so Temperatur-empfindlich. Das Baiser macht die Creme wunderbar locker und die Butter schmeckt man nicht zu sehr heraus. Man kann sie mit Fruchtpüree, Schokolade oder anderen Aromen verfeinern. Daher ist sie ideal für Motiv-Torten und Torten die mit Fondant oder Marzipan eingedeckt werden sollen, und eine gute Alternative zur Ganache. Sie eignet sich hervorragend zum Spritzen von Rosetten für Torten & Cupcake Dekorationen.

Haltbarkeit: Sie ist bei Zimmertemperatur ca. 2-3 Tage haltbar, im Kühlschrank eine Woche und sie kann wunderbar eingefroren werden.

AutorPetraKategorieBasics, Füllungen & AufstricheSchwierigkeitMittel

Menge1 Portion
Vorbereitung10 Min.Kochzeit20 Min.Gesamtzeit30 Min.

 3 Eiweiße
 150 g Zucker
 1 Prise Salz
 250 g Weiche Butter
 1 TL Vanille Paste

1

Alle Utensilien mit Zitronensaft und einem sauberen Tuch (Küchenrolle) gründlich reinigen. An den Utensilien dürfen keine Fett- oder Spülmittelreste mehr sein.⭐

In einem kleinen Topf eine Tasse Wasser geben und erhitzen. In einer hitzebeständigen Schüssel (idealerweise direkt die Edelstahl Schüssel von der Küchenmaschine) das Eiweiß, den Zucker und das Salz geben und so auf dem Topf mit dem Wasser setzen, dass der Schüsselboden nicht das siedende Wasser berührt.

Das Ganze muss nun stehts und ständig gerührt werden, das dauert ca 8-10 min. Das Eiweiß wird weißer und fluffiger. Am besten ist, wenn man ein digitales Thermometer hat, es tut aber auch ein Fleischthermometer (und zur Not einfach auf die Uhr schauen und nach ca. 8 Minuten die Eiweißmasse zwischen zwei Finger reiben, wenn man keine Zuckerkristalle mehr fühlt dann hat sie die richtige Temperatur.

Das Ganze muss nun durch rühren mit der Küchenmaschine herunter gekühlt werden, auch das dauert noch mal so ca. 8-10 min., je nach Leistung der Maschine. Ich fühle immer mit der Hand am unteren Ende der Schüssel, es sollte sich nur noch handwarm anfühlen!!!

Die Butter nun unter rühren nach und nach, Stück für Stück hinzufügen. Jedes Stück solange unterrühren, bis die Butter sich mit der Masse verbundenen hat. Zum Schluss, die Vanillepaste hinzu geben und alles ca 1-2 min. schön cremig und fluffig aufschlagen.

Es kann sein, dass die Swiss-Meringue beim zufügen der Butter gerinnt, das ist überhaupt nicht schlimm...Keine Panik! Einfach weiter rühren, das Ganze verbindet sich durch das Weiterrühren wieder und wird wieder eine schöne fluffige Masse.

Zutaten

 3 Eiweiße
 150 g Zucker
 1 Prise Salz
 250 g Weiche Butter
 1 TL Vanille Paste

Schritte

1

Alle Utensilien mit Zitronensaft und einem sauberen Tuch (Küchenrolle) gründlich reinigen. An den Utensilien dürfen keine Fett- oder Spülmittelreste mehr sein.⭐

In einem kleinen Topf eine Tasse Wasser geben und erhitzen. In einer hitzebeständigen Schüssel (idealerweise direkt die Edelstahl Schüssel von der Küchenmaschine) das Eiweiß, den Zucker und das Salz geben und so auf dem Topf mit dem Wasser setzen, dass der Schüsselboden nicht das siedende Wasser berührt.

Das Ganze muss nun stehts und ständig gerührt werden, das dauert ca 8-10 min. Das Eiweiß wird weißer und fluffiger. Am besten ist, wenn man ein digitales Thermometer hat, es tut aber auch ein Fleischthermometer (und zur Not einfach auf die Uhr schauen und nach ca. 8 Minuten die Eiweißmasse zwischen zwei Finger reiben, wenn man keine Zuckerkristalle mehr fühlt dann hat sie die richtige Temperatur.

Das Ganze muss nun durch rühren mit der Küchenmaschine herunter gekühlt werden, auch das dauert noch mal so ca. 8-10 min., je nach Leistung der Maschine. Ich fühle immer mit der Hand am unteren Ende der Schüssel, es sollte sich nur noch handwarm anfühlen!!!

Die Butter nun unter rühren nach und nach, Stück für Stück hinzufügen. Jedes Stück solange unterrühren, bis die Butter sich mit der Masse verbundenen hat. Zum Schluss, die Vanillepaste hinzu geben und alles ca 1-2 min. schön cremig und fluffig aufschlagen.

Es kann sein, dass die Swiss-Meringue beim zufügen der Butter gerinnt, das ist überhaupt nicht schlimm...Keine Panik! Einfach weiter rühren, das Ganze verbindet sich durch das Weiterrühren wieder und wird wieder eine schöne fluffige Masse.

Swiss-Meringue, Basis Rezept
5 1 vote
Article Rating

Video zum Artikel

(Besucher (Gesamt): 236, Heute: 1)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments