Wiener Boden

Wer kennt eigentlich die gute Wiener Boden?
Dieser Boden ist einer meiner Favoriten unter den Klassikern. Viele behaupten das die Herstellung schwieriger ist als Biskuit aber ganz ehrlich, das finde ich nicht. Das schöne ist das man hier das ganze Ei verwenden kann und hat somit nicht immer das Eigelb übrig, das einzige ist das man die Eier über ein Wasserbad erwärmt, aber das ganze dauert nur 3-5 Minuten. und die restliche Weiterverarbeitung ist ähnlich. Wiener Boden ist eine Feine Backware aus einer Wiener Masse. Sie ist ähnlich der Biskuitmasse, der flüssiges Fett untergezogen wird. Wiener Masse wird auch als „leichte Sandmasse“ bezeichnet. hier auf wikipedia könnt Ihr genaueres nachlesen.
So nun wünsche ich viel Saß beim nachbacken. Ich würde mich sehr über ein Feedbag freuen, nutze dzu doch einfach die Komentar Funtion unterm Rezept.

AutorPetraKategorieBasicsSchwierigkeitMittel

Menge1 Portion
Vorbereitung30 Min.Kochzeit35 Min.Gesamtzeit1 Std. 5 Min.

 7 Stücke Eier
 240 g Zucker
 1 Prise Salz
 ½ TL Vanillepaste
 200 g Mehl
 50 g Speisestärke
 60 g zerlassene Butter
 ½ TL Backpulver
Für ein dunklen Wiener Boden (26)
 7 Stücke Eier
 240 g Zucker
 1 Prise Salz
 ½ TL Vanillepaste
 150 g Mehl
 50 g Backkakao
 50 g Speisestärke
 60 g zerlassene Butter
 ½ TL Backpulver

1

Die Eier mit dem Zucker, der Prise Salz und der Vanillepaste in einer Hitzebeständigen Schüssel verrühren. Die Schüssel auf einem siedenden Wasserbad stellen und unter ständigem rühren erhitzen. Die Eiermasse sollte 45°C haben das ganze dauert ungefähr 3-5 min. Wenn die Eiermasse die 45°C erreicht hat, die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Eiermasse in einer Küchenmaschine oder dem Handrührer kalt schlagen. Dieser Prozess kann je nach Beschaffenheit des Gerätes ca. 20 Min. dauern. Die Eiermasse sollte eine schöne dicke, stabile und feinporige Masse sein.

2

Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver (Bei einem dunklen Boden auch den Kakao) mischen und sieben. Das gesiebte Mehl Gemisch in 2-3 Portionen mit einem Schneebesen langsam und vorsichtig, unter den Teig ziehen. Die Masse darf dabei nicht zu Stark gerührt werden das Sie sonst zusammen fällt. Die Butter erhitzen und zum schmelzen bringen. Verrühre etwa 4-6 Esslöffel von der Teigmasse mit der geschmolzenen Butter und gebe diese dann in die Schüssel und hebe sie ebenfalls vorsichtig unter.

3

Den Teig in einer zuvor mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und den Boden bei 180°C O/U Hitze für 10 Minuten backen, danach den Ofen auf 160°C O/U Hitze zurück stellen und den Wiener Boden für weitere 25-30 Minuten fertig backen. Bitte Unbedingt die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen eine andere Beschaffenheit hat. Den Boden für ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach den Boden auf ein Kuchen Abkühlgitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Zutaten

 7 Stücke Eier
 240 g Zucker
 1 Prise Salz
 ½ TL Vanillepaste
 200 g Mehl
 50 g Speisestärke
 60 g zerlassene Butter
 ½ TL Backpulver
Für ein dunklen Wiener Boden (26)
 7 Stücke Eier
 240 g Zucker
 1 Prise Salz
 ½ TL Vanillepaste
 150 g Mehl
 50 g Backkakao
 50 g Speisestärke
 60 g zerlassene Butter
 ½ TL Backpulver

Schritte

1

Die Eier mit dem Zucker, der Prise Salz und der Vanillepaste in einer Hitzebeständigen Schüssel verrühren. Die Schüssel auf einem siedenden Wasserbad stellen und unter ständigem rühren erhitzen. Die Eiermasse sollte 45°C haben das ganze dauert ungefähr 3-5 min. Wenn die Eiermasse die 45°C erreicht hat, die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Eiermasse in einer Küchenmaschine oder dem Handrührer kalt schlagen. Dieser Prozess kann je nach Beschaffenheit des Gerätes ca. 20 Min. dauern. Die Eiermasse sollte eine schöne dicke, stabile und feinporige Masse sein.

2

Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver (Bei einem dunklen Boden auch den Kakao) mischen und sieben. Das gesiebte Mehl Gemisch in 2-3 Portionen mit einem Schneebesen langsam und vorsichtig, unter den Teig ziehen. Die Masse darf dabei nicht zu Stark gerührt werden das Sie sonst zusammen fällt. Die Butter erhitzen und zum schmelzen bringen. Verrühre etwa 4-6 Esslöffel von der Teigmasse mit der geschmolzenen Butter und gebe diese dann in die Schüssel und hebe sie ebenfalls vorsichtig unter.

3

Den Teig in einer zuvor mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und den Boden bei 180°C O/U Hitze für 10 Minuten backen, danach den Ofen auf 160°C O/U Hitze zurück stellen und den Wiener Boden für weitere 25-30 Minuten fertig backen. Bitte Unbedingt die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen eine andere Beschaffenheit hat. Den Boden für ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach den Boden auf ein Kuchen Abkühlgitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

Wiener Boden

0 0 vote
Article Rating

Video zum Artikel

(Besucher (Gesamt): 80, Heute: 1)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments