Zarte Vanille-Schnee-Tatzen

Das ist das zarteste Gebäck was ich je gegessen habe, diese himmlisch leichten Plätzchen schmelzen fast auf der Zunge und schmecken herrlich nach Vanille. Sie sind mit wenigen Zutaten schnell gemacht.

Selbst auch einfach als Kugel geformt gelassen ist es für die Kaffeetafel einfach ein muss. Hübsch verpackt auch ein tolles Geschenk. Die müsst Ihr unbedingt mal machen. 😀

Noch ein Tipp: mit der ausgekratzten Schote lässt sich wunderbar Vanillezucker herstellen.

Viel Spaß beim nach backen

Liebe süße Grüße

eure Petra

Rezept

AutorPetraKategoriePlätzchen und Kekse

Menge1 Portion

 250 g Butter
 100 g Puderzucker
 3 Stücke Vanilleschoten
 250 g Speisestärke
Dekoration
 100 g Puderzucker zum wälzen

1

Butter und Puderzucker schaumig rühren. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit dem Messerrücken das Mark heraus kratzen.

Das Vanillemark zu der Butter geben und unterrühren. Mehl und Speisestärke mischen und zu der Butter geben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. (Der Teig ist noch sehr weich, das muss auch so sein) den Teig zu ca 1,5 cm dicke Rollen formen, diese in Frischhaltefolie wickeln und für eine gute Stunde in den Kühlschrank legen.

2

Die Teigrollen aus dem Kühlschrank holen und mit einem Messer oder einer Teigkarte in ca 1 cm große Stücke schneiden.

Diese dann zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
Mit einer in Mehl getauchten Gabel die Kugeln etwas flach drücken, dabei ensteht ein schönes Muster. Die Gabel auch noch einmal von der anderen Seite eindrücken und man hat ein tolles Karo Muster.

3

Die Plätzchen in den vorgeheizten Backofen bei 170° C Ober / Unterhitze für ca 10- 12 Minuten backen. nach dem backen die Plätzchen noch lauwarm in dem Puderzucker Wälzen.

in einer mit Butterbrotpapier ausgelegten Keksdose, halten sie ca. 3 Wochen.

Zutaten

 250 g Butter
 100 g Puderzucker
 3 Stücke Vanilleschoten
 250 g Speisestärke
Dekoration
 100 g Puderzucker zum wälzen

Schritte

1

Butter und Puderzucker schaumig rühren. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit dem Messerrücken das Mark heraus kratzen.

Das Vanillemark zu der Butter geben und unterrühren. Mehl und Speisestärke mischen und zu der Butter geben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. (Der Teig ist noch sehr weich, das muss auch so sein) den Teig zu ca 1,5 cm dicke Rollen formen, diese in Frischhaltefolie wickeln und für eine gute Stunde in den Kühlschrank legen.

2

Die Teigrollen aus dem Kühlschrank holen und mit einem Messer oder einer Teigkarte in ca 1 cm große Stücke schneiden.

Diese dann zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
Mit einer in Mehl getauchten Gabel die Kugeln etwas flach drücken, dabei ensteht ein schönes Muster. Die Gabel auch noch einmal von der anderen Seite eindrücken und man hat ein tolles Karo Muster.

3

Die Plätzchen in den vorgeheizten Backofen bei 170° C Ober / Unterhitze für ca 10- 12 Minuten backen. nach dem backen die Plätzchen noch lauwarm in dem Puderzucker Wälzen.

in einer mit Butterbrotpapier ausgelegten Keksdose, halten sie ca. 3 Wochen.

Zarte Vanille- Schnee-Tatzen

0 0 vote
Article Rating
(Besucher (Gesamt): 21, Heute: 1)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments