Zitronen-Mandel-Mürbchen mit Marmelade gefüllt

Dieser gefüllte Keks darf in der Weihnachtsbäckerei nicht fehlen. Man kann auch Terassenplätzchen daraus machen, da muss man den zweiten Keks nicht in der Mitte ausstechen, sondern nimmt einen Keksausstecher in drei verschiedenen Größen und streicht nur zwischen den einzelnen Etagen die Marmelade. Wie gesagt wie ihr die letztendlich kreiert, ist ganz allein euer Geschmack. Ich zeige euch hier eine Variante.

Viel Spaß beim nach backen,

Liebe süße Grüße
eure Petra

Rezept

AutorPetraKategoriePlätzchen und KekseSchwierigkeitMittel

Menge1 Portion
Vorbereitung45 Min.Kochzeit15 Min.Gesamtzeit1 Std.

 400 g Butter
 400 g Zucker
 2 Stücke Eier gr. M
 1 Stück Abrieb und ein Spritzer Zitronensaft von einer frischen Bio Zitronen
 600 g Mehl
 100 g gemahlenen Abgezogenen Mandeln
 1 TL Backpulver
 1 TL Salz
zum füllen und verzieren
 6 EL Johannisbeere Gelee
 Puderzucker zum Bestäuben

1

Butter und Zucker verrühren und die Eier nach und nach dazu geben.
Den Abrieb und den Spritzer Zitrone hinzufügen.
Mehl, Backpulver und Salz vermischen und nach und nach der Masse zugeben.

Den Teig in Frischhaltefolie Wickeln und min. 2 Std. kühlen, am besten über Nacht.

Den Teig teilen und die Hälfte wieder in den Kühlschrank legen. Die andere Hälfte sehr kurz durchkneten, sollte er trotzdem noch zu weich sein, knetet etwas Mehl noch hinein, aber passt auf dass es nicht zu trocken wird.

2

Den Teig gleichmäßig ausrollen und mit Keksausstecher ausstechen, bei der Hälfte der Kekse in der Mitte ein Loch ausstechen. Wenn ihr nur noch wenig Teig übrig habt dann knetet den Rest zu dem Gekühlten Teig hinzu.

Das macht ihr solange bis der Teig komplett aufgebraucht ist. Die Kekse am besten mit dem Blech nochmal in den Kühlschrank stellen, denn nur so behalten sie ihre Form und verlaufen nicht (wie mir das bei einigen passiert ist). Schlimm ist es nicht, aber für die Optik halt schöner.

3

Die Kekse in dem vorgeheizten Backofen auf 160° C Ober/Unterhitze für ca. 8-10 Minuten backen.
Schaut bitte ab 6-7 Min nach, denn jeder Backofen backt anders.
Die Kekse auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

4

Die Marmelade kurz in der Mikrowelle oder in einem Topf erhitzen. Mit einem Messer oder einer kleinen Winkelpalette die Marmelade auf die Kekse streichen und die Kekse mit dem Loch sofort daraufsetzen.

5

Die restliche Marmelade in einen kleinen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden.
Die Diese Kekse halten sich in einer Keksdose und in einem etwas kühleren Raum ca. 4 Wochen.

Viel Spaß beim nach backen, über ein Kommentar würde ich mich sehr freuen. Bei Fragen stehe ich selbstverständlich auch zur Verfügung.Löcher der Kekse mit der Marmelade füllen und die Keksränder mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten

 400 g Butter
 400 g Zucker
 2 Stücke Eier gr. M
 1 Stück Abrieb und ein Spritzer Zitronensaft von einer frischen Bio Zitronen
 600 g Mehl
 100 g gemahlenen Abgezogenen Mandeln
 1 TL Backpulver
 1 TL Salz
zum füllen und verzieren
 6 EL Johannisbeere Gelee
 Puderzucker zum Bestäuben

Schritte

1

Butter und Zucker verrühren und die Eier nach und nach dazu geben.
Den Abrieb und den Spritzer Zitrone hinzufügen.
Mehl, Backpulver und Salz vermischen und nach und nach der Masse zugeben.

Den Teig in Frischhaltefolie Wickeln und min. 2 Std. kühlen, am besten über Nacht.

Den Teig teilen und die Hälfte wieder in den Kühlschrank legen. Die andere Hälfte sehr kurz durchkneten, sollte er trotzdem noch zu weich sein, knetet etwas Mehl noch hinein, aber passt auf dass es nicht zu trocken wird.

2

Den Teig gleichmäßig ausrollen und mit Keksausstecher ausstechen, bei der Hälfte der Kekse in der Mitte ein Loch ausstechen. Wenn ihr nur noch wenig Teig übrig habt dann knetet den Rest zu dem Gekühlten Teig hinzu.

Das macht ihr solange bis der Teig komplett aufgebraucht ist. Die Kekse am besten mit dem Blech nochmal in den Kühlschrank stellen, denn nur so behalten sie ihre Form und verlaufen nicht (wie mir das bei einigen passiert ist). Schlimm ist es nicht, aber für die Optik halt schöner.

3

Die Kekse in dem vorgeheizten Backofen auf 160° C Ober/Unterhitze für ca. 8-10 Minuten backen.
Schaut bitte ab 6-7 Min nach, denn jeder Backofen backt anders.
Die Kekse auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

4

Die Marmelade kurz in der Mikrowelle oder in einem Topf erhitzen. Mit einem Messer oder einer kleinen Winkelpalette die Marmelade auf die Kekse streichen und die Kekse mit dem Loch sofort daraufsetzen.

5

Die restliche Marmelade in einen kleinen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden.
Die Diese Kekse halten sich in einer Keksdose und in einem etwas kühleren Raum ca. 4 Wochen.

Viel Spaß beim nach backen, über ein Kommentar würde ich mich sehr freuen. Bei Fragen stehe ich selbstverständlich auch zur Verfügung.Löcher der Kekse mit der Marmelade füllen und die Keksränder mit Puderzucker bestreuen.

Zitronen-Mandel-Mürbchen mit Marmelade gefüllt

0 0 vote
Article Rating
(Besucher (Gesamt): 33, Heute: 1)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments